2017

22.12.2017

Eine KTI-Finanzierung für eine Studie zur Elektrophysiologie der Pflanzen

Agroscope erlangte die Förderung der Kommission für Technologie und Innovation KTI für das Projekt zur Elektrophysiologie von Gewächshauspflanzen zusammen mit drei Partnerorganisationen. Basis dafür war eine erfolgversprechende Vorstudie.

04.12.2017

Agroscope-Forschender als Mitherausgeber einer Publikation über das Kartoffel-Y-Virus

Das Kartoffel-Y-Virus (PVY) zählt zu den wichtigsten Krankheitserregern in Kartoffelkulturen. Das Virus wird durch Blattläuse übertragen und verursacht beträchtliche Schäden an den Pflanzkartoffeln. Die infizierten Pflanzkartoffeln weisen ein beeinträchtigtes Wachstum und eine geringere Ertragskraft auf.

30.11.2017

IGN-Forschungspreis für Sara Hintze

Die Tiermedizinerin Dr. Sara Hintze hat für ihre an der Universität Bern 2017 eingereichte Dissertation «Beyond words... Kognitive und ethologische Ansätze zur Beurteilung von Emotionen bei Pferden» den am höchsten dotierten der drei renommierten Forschungspreise der Internationalen Gesellschaft für Nutztierhaltung (IGN) gewonnen.

21.11.2017

Technische Obst- und Weinbau-Fachtagung in Marcelin: Schwerpunkt Pflanzenschutz

Anlässlich der zweitägigen Fachtagung, die vom „Service vaudois de l’agriculture et de viticulture“ organisiert wurde, präsentierte Agroscope aktuelle Themen aus den Bereichen Mykologie, Virologie, Entomologie und Weinbau mit verschiedenen Postern und Vorführungen.

13.11.2017

Weinbautagung im Tessin

Schwerpunktthemen: Boden und Stickstoff für eine gute Weinqualität. Am 10. November fand in Gordola die Weinbautagung der Federviti, des Kantons Tessin und Agroscope statt.

10.11.2017

Feuerbrand-5-Ländertreffen 2017 in Bad Waldsee

Am diesjährigen Feuerbrand-5-Ländertreffen in Bad Waldsee, Deutschland, nahmen rund 30 geladene Gäste teil, darunter auch Agroscope-Fachleute mit verschiedenen Beiträgen.

01.11.2017

Neuer Geschäftsführer Weinbauzentrum Wädenswil

Per 1. Januar 2018 übernimmt Herr Dr. Peter Märki die Leitung des Weinbauzentrums Wädenswil.

30.10.2017

Pflanzenkohle, gut für Boden und Klima

Der Einsatz von Pflanzenkohle verbessert das Nährstoffspeichervermögen des Bodens und reduziert die durch Düngung verursachten Treibhausgasemissionen. Doch welcher Mechanismus steht dahinter? Das analysierte eine neue Studie, an welcher Agroscope mitwirkte.

25.10.2017

Die menschliche Verdauung im Reagenzglas - Infogest Technical Meeting im Liebefeld

Während drei Tagen war Agroscope im Liebefeld der Treffpunkt international führender Wissenschaftler im Gebiet der Entwicklung von in vitro Methoden zur Simulation der menschlichen Verdauung.

19.10.2017

Ein internationaler Preis für ein Referenzwerk im Weinbau

Drei Forschende von Agroscope erhalten den Preis der „Organisation Internationale de la Vigne et du Vin“ (OIV) in der Kategorie Weinbau.