Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Bienen- und Brutkrankheiten

Faulbrut

Typ: PDF
Bienengesundheit und Bienenkrankheiten, Grundwissen
P. Fluri, M. Herrmann, A. Imdorf, G. Bühlmann (1998)
Letzte Änderung: 02.02.2006 | Grösse: 620 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Merkblatt zur Erkennung von Bienenbrutkrankheiten
M. Tschumi (2011)
Letzte Änderung: 31.01.2012 | Grösse: 221 kb | Typ: PDF

Aufschlussreich ist das Wissen über das zeitliche und geographische Auftreten der Bienenseuchen während eines grösseren Zeitraums. Im Artikel "Statistik der anzeigepflichtigen Bienenkrankheiten" ist das Auftreten von Faulbrut, Sauerbrut, und der Milbenkrankheiten seit etwa 1920 in der Schweiz aufgezeigt.
Typ: PDF
Statistik der anzeigepflichtigen Bienenkrankheiten
G. Bühlmann (1992)
Letzte Änderung: 02.02.2006 | Grösse: 509 kb | Typ: PDF

Sauerbrut

Die Sauerbrut, eine nach der Tierseuchenverordnung zu bekämpfende Bienenkrankheit, scheint in der Schweiz ausser Kontrolle zu geraten, nachdem sie 30 Jahre relativ gut in Schach gehalten werden konnte. Von 1970 bis 1998 wurden pro Jahr 20 bis 50 mit Sauerbrut befallene Stände gemeldet, welche durch die Veterinärbehörden saniert worden sind. Seit 1999 ist eine starke Zunahme zu verzeichnen. Im Jahr 2006 waren es über 300 befallene Stände. Im 2007 werden es über 400 sein. Die folgenden Artikel sollen einerseits auf die Problematik aufmerksam machen und andererseits den aktuellen Wissensstand zu Ursachen und Bekämpfung aufzeigen.
Typ: PDF
Rasante Ausbreitung der Sauerbrut
A. Imdorf, A. Roetschi, R. Kuhn (2007)
Letzte Änderung: 18.10.2007 | Grösse: 280 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Sauerbrut – eine heimtückische Brutkrankheit!
A. Imdorf, L. Belloy, J.D. Charrière, R. Kuhn, H. Berthoud, P. Gallmann (2005)
Letzte Änderung: 06.02.2006 | Grösse: 299 kb | Typ: PDF

Typ: PDF
Merkblatt: Sanierung der Sauerbrut auf einem Bienenstand
M. Tschumi (2011)
Gültig ab 31.01.2012 | Grösse: 350 kb | Typ: PDF

Die DVD "Achtung Sauerbrut! Symptome frühzeitig erkennen" wurde der März Ausgabe 2010 der Zeitschrift des Vereins deutschschweizerischer und rätoromanischer Bienenfreunde VDRB beigelegt.
Typ: Achtung Sauerbrut!
Download "Achtung Sauerbrut!"
Letzte Änderung: 05.02.2010 | Grösse: 136626 kb | Typ: flv

Viren

Viren sind obligatorische Parasiten, da sie für ihre Vermehrung voll und ganz von einer Wirtszelle abhängig sind. Bei den Bienen sind rund 20 Viren bekannt, die sowohl die Bienenbrut als auch die erwachsenen Bienen schädigen können.
Typ: PDF
Viren - ein wenig bekanntes Gebiet
H. Berthoud, A. Imdorf, J.D. Charrière, M. Haueter, P. Fluri (2005)
Letzte Änderung: 02.02.2006 | Grösse: 132 kb | Typ: PDF

Krankheitsuntersuchungen

Zur Krankheitsdiagnostik werden Waben- und Bienenproben in den folgenden Diagnostik-labors untersucht:

Institut Galli-Valério
Rue C.-Roux 37
10005 Lausanne
Tel. +41 (0)21 311 26 56

Institut für klinische Mikrobiologie und Immunologie (IKMI)
Frohbergstrasse 3
9000 St. Gallen
Tel. +41 (0)71 494 37 93

Institut für Parasitologie der Universität Bern
(nur für Milbenkrankheiten)
Länggassstrasse 122
Postfach 8466
3001 Bern

Die Kantonstierärzte und Bieneninspektoren erteilen Auskunft, an welches Labor die Proben zu richten sind. Das Untersuchungsmaterial sollte möglichst frisch und zweckmässig verpackt ins Untersuchungslabor gelangen. Die Proben (Wabenstücke von mindestens 10 x 20 cm, in Zeitungspapier eingewickelt) sind deutlich zu bezeichnen, damit Verwechslungen ausgeschlossen sind. Ein Begleitformular kann bei Inspektoren, Kantonstierärzten oder Untersuchungslabors bezogen werden.

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche



http://www.agroscope.admin.ch/imkerei/00316/00325/index.html?lang=de