Beginn Inhaltsbereich

Beginn Navigator

Ende Navigator



Projekte Spezialkulturen

Extension Obstbau
„Wissen schaffen für die Praxis“ ist das Motto der Extension Obstbau von ACW. Das Team setzt sich seine Ziele zusammen mit den Foren Kernobst und Steinobst, welche die Anliegen der Obstproduzenten sammeln.
Früchte- und Gemüsetechnologie (Forschung und Extension)
Qualitätserhaltung von Obst und Gemüse nach der Ernte (Forschung und Extension)
Nachhaltige Produktion von Qualitätsaprikosen, Birnen und Früchten im Alpenraum
Als Folge der besonderen klimatischen Bedingungen am Genfersee und im Wallis, wurden unsere Bewässerungsaktivitäten für Obstanlagen intensiviert. Hauptziel ist eine rationelle und nachhaltige Nutzung des verfügbaren Wassers. Neue Unterlagen und Behangsregulierung werden ebenfalls getestet.
Bodengesundheit – Obst und Gemüse
Nachbauprobleme im Obstbau treten bei einer Wiederbepflanzung mit der gleichen Obstart auf.
Sorten, Produktion und Pflanzenschutz sowie Qualität von Beeren und Medizinalpflanzen
Unsere Forschung ist, unter Berücksichtigung des Klimawandels, auf den Bereich der Qualität und Innovation entlang der gesamten Produktionskette fokussiert, welche sich von der Bestimmung der Nischenprodukte, über Sortenwahl, Anbausystem und des Pflanzenschutz bis zur Fruchtqualität erstreckt.
Extension Gemüsebau
In der Extension Gemüsebau werden praxisorientierte Lösungen erarbeitet für aktuelle Probleme im Gemüsebau. Das Projektportfolio wird jährlich festgelegt in Zusammenarbeit mit dem Forum Forschung Gemüse.
Nachhaltige Qualitätsproduktion im Gewächshaus
Gewächshauskulturen sind intensive Kulturen mit hohem Mehrwert. Um konkurrenzfähig zu bleiben, muss die Schweizer Produktion auf Qualität und Innovation setzen,gleichzeitig aber auch die Produktionskosten stabilisieren.
Rebenzüchtung und Ampelographie
Klonenselektion, Züchtung neuer Rebsorten, Erhaltungszüchtung, Produktion von Vorstufenmaterial für die Zertifizierung, Aufrechterhaltung der Rebsortensammlung und ampelographische Studien.
Anpassung der Rebe an abiotische Stresse, Physiologie und Erziehungssysteme
Physiologie, Rebenerziehung und Qualität der Produktion: Einfluss auf das physiologische Verhalten und auf die Trauben- beziehungsweise Weinqualität.
Qualitätsverbesserung von Schweizer Wein und önologische Verfahren
Verbesserung der sensorischen und Ernährungseigenschaften der Weine durch marktgerechte Herstellungsverfahren.
Weinqualität
Sicherstellung der analytischen, mikrobiologischen und organoleptischen Kontrolle des Rebmaterials von ACW, der Pflanzenreserven (Strünke, Triebe) bis zum fertigen Wein (Reifung der Moste, Weinlese, Gärungen).
Zurück zur Übersicht Thematische Schwerpunkte

Ende Inhaltsbereich

Volltextsuche



http://www.agroscope.admin.ch/forschung/00171/03453/index.html?lang=de